Strommasten auf Wiese
focus finder / Fotolia
09.02.2017 Seite 679 0

AK 01 - Starkstromanlagen bis 1000 V

Termine

Die nächsten geplanten Arbeitsberatungen finden wie folgt statt:

  • 03.09.2018 15.00 Uhr Schneider Electric, Mendestraße 5
  • 20.11.2018 09.00 Uhr 30. Niederspannungsfachtagung DGUV-Congress Center
  • 03.12.2018 15.00 Uhr Highvolt Dresden

Die letzten Beratungen fanden statt:

  • 04.06.1018 15.00 Uhr DREWAG, Rosenstraße 5, A. Eichenberg
  • 05.03.2018 15.00 Uhr WG Aufbau Dresden
  • 04.12.2017  Fa. Aust, Hofmühlenstraße 4, Dresden
  • 04.09.2017  Fa. Schneider-Electric, Hermann-Mende-Straße 5,  Dresden
  • 12.06.2017 DREWAG, Rosenstraße, Dresden - Fachvortrag "Innerer Überspannungsschutz", Referent Dipl.-Ing. Jens Baumann, PHOENIX CONTACT
  • 06.03.2017 Fa. Linde Bodenbacher Str. 80 01277 Dresden - Vortrag: Fa. Steinel "Bewegungs-, Präsenzmeldung, Technologien Infrarot, HF, Ultraschall und Anwendungen zu Steuerung von Licht u.a. BM"
  • 05.12.2016  Aust-BWE-Hofmühlenstraße 4, Dresden
  • 08.11.2016 29. Niederspannungs-Fachtagung, Dresden
  • 05.09.2016  Fa. Schneider-Electric, Hermann-Mende-Straße 7, Dresden
  • 06.06.2016  WG Aufbau, Henzestraße 11,  Dresden
  • 07.03.2016  DREWAG Dresden (WTC), Dresden

... und hier Informationen zu unserem Arbeitskreis:

Der Arbeitskreis entstand am 29.10.1992 durch die Vereinigung der bisherigen Arbeitskreise „VDE 0100“ und „Schutzmaßnahmen“. Mitglieder in diesem AK sind Fachingenieure, Elektroplaner, Techniker, Meister und Facharbeiter der Elektroberufe aus Handwerk, Industrie, Wohnungswirtschaft, Energieversorgungsunternehmen, Ingenieur- und Planungsbüros sowie Behörden und Hochschuleinrichtungen.

Schwerpunkte der Arbeit sind:

1. fachlicher Erfahrungsaustausch und Bearbeitung von Anfragen:

Vorstellung und Diskussion aktueller Themen aus dem Teilnehmerkreis und von Anfragen bei Errichtungsproblemen sowie der Einhaltung / Auslegung von Normen

2. Informationsaustausch, z.B. über

  • neue Normen und Normenentwürfe
  • Normvorhaben und Entwicklungstendenzen
  • Vorschriften und Druckschriften von Behörden und Vereinigungen, z.B. Berufsgenossenschaften und Verband der Schadensversicherer
  • neue Bücher und Zeitschriftenbeiträge
  • neue Erzeugnisse der Elektrotechnik
  • Weiterbildungsveranstaltungen

3. Öffentlichkeitsarbeit, z.B. Niederspannungsfachtagungen

Ein wesentlicher Beitrag dazu sind die organisatorischen und fachlichen Vorbereitungsarbeiten für die Niederspannungsfachtagungen, die etwa alle zwei Jahre traditionell in Dresden vor einem großen Fachpublikum stattfinden.

Das könnte Sie auch interessieren: